Trail-Opening am Lindkogel

Veröffentlicht am

Bei Prachtwetter und ebenso herrlicher Gegend fand am 24.3. zum dritten Mal der Salomon-Lindkogeltrail in Bad Vöslau statt. Heuer war erstmals der LC Wolkersdorf bei diesem Event vertreten. Michi entschied sich für den „Fun trail“, der mit 330hm über 10,2 km phasenweise seinem Namen überhaupt keine Ehre machte, denn mit Fun hatte so manch Anstieg nichts zu tun. Bernhard legte noch eins drauf und absolvierte den „Advanced Trail“, wo dank Holzarbeiten nicht die ursprünglich geplanten 20,2, sondern 21 km mit 900 hm geschmückt waren. An den „Supertrail“ mit 32,8 km und über 1300 hm wagten sie sich (heuer noch) nicht heran. Tatsächlich war dieser aber der beliebteste und lockte über 300 StarterInnen.

Beide Strecken verliefen im und durch den Kurpark und führten dann in die Tiefen des Lindkogelgeländes. Beide Trails sind, da waren sich Michi und Berni einig, Genussstrecken und absolut herrliche Terrains zum Spazieren, Laufen oder sogar Biken. Doch der Wettkampf lässt es freilich nicht zu, die Umgebung in all ihrer strahlenden Natur zu genießen und mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu fokussiert und konzentriert ist man als Läufer. Ein weiteres Plus war die mittels unterschiedlicher Farben gute Markierung der drei verschiedenen Routen, die es für die TeilnehmerInnen schwer machte, sich zu verlaufen.

Michi nahm sich vor, unter einer Stunde zu bleiben und erreichte sein Ziel mit 55:13, was Gesamtrang 34 von 250 in dieser Distanz gestarteten TeilnehmerInnen bedeutete. Bernhard verfolgte das ambitionierte Ziel, unter 2 Stunden zu bleiben. Wie hoch gesteckt es wirklich war, merkte er erst während dem Wettkampf. Tatsächlich blieben in seinem Bewerb nur 3 LäuferInnen unter der magischen Marke. Ein Mit-, wenn nicht der Hauptgrund dafür war mit Sicherheit, dass einige Abschnitte der abwechslungsreichen Strecke aufgrund der Steigung läuferisch kaum zu bewältigen waren, und somit viele gezwungen waren, zu gehen. Berni finishte letztendlich nach 2:27:54 und war mit Gesamtrang 48 von 188 durchaus zufrieden.

Beide verfehlten mit Platz 5 in der jeweiligen Altersklasse das Stockerl. Dennoch war es ein sportlicher und erfolgreicher Sonntag und beide sind nicht abgeneigt, in den kommenden Jahren nochmals das eine oder andere Mal anzutreten und ihr Glück bei diesem traumhaften und lässigen Trail zu versuchen.

Hier gehts zu den Ergebnissen: https://my1.raceresult.com/92485/results?lang=de