Strahlende Bilanz beim Weinviertler Laufcup 2019

Veröffentlicht am

Am Samstag endete mit dem Strasshofer Herbstlauf der Weinviertler Laufcup 2019 – die diesjährige Endabrechnung zählt genauso wie das gestrige Abschneiden sicher zu den Höhepunkten unserer kurzen Vereinsgeschichte.

Doch der Reihe nach: Der Weinviertler Laufcup bot wie gewohnt auch bei seiner 31. Iteration im Jahr 2019 abwechlungsreiche, hervorragend organisierte Läufe sowie ein spannendes Kräftemessen mit ambitionierten Hobbyläufern der Umgebung. Insgesamt elf Bewerbe in den Bezirken Mistelbach und Gänserndorf wurden zwischen April und Oktober ausgetragen, davon zählten für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin die sieben besten Resultate für die Gesamtwertung. In Erinnerung bleiben neben dem familiären Auftakt in Spannberg der Lauf in Deutsch-Wagram, der in ein ebenso umfangreiches wie demütigendes Polterabendprogramm für unseren Michi eingebettet wurde, der Regenlauf mit anschließender Gelsenplage in Rabensburg und auch die Hitzeschlachten der in den Sommermonaten ausgetragenen Läufe, allen voran in Hohenau bei lauschigen 30°C im spärlichen Schatten.

Angenehmer temperiert war es gestern in der Marchfeldperle Strasshof, wo im Schatten des Rodelhügels – der einzigen und somit höchsten Erhebung des Ortsgebietes – mit dem Herbstlauf der Schlussbewerb des Laufcups ausgetragen wurde. Dass die äußeren Bedingungen für den Laufsport gut geeignet waren, wurde schon einige Stunden zuvor zirka 20 km südwestlich eindrucksvoll bewiesen. Anders als im Wiener Prater strebten wir zwar keine Laufgeschwindigkeiten über 21 km/h an, waren aber trotzdem flink auf dem 10 km-Kurs, aufgeteilt auf vier Runden durch die Einfamilienhaussiedlung, unterwegs. Vinzent als Tageszweiter mit 33:14 und Claudia als Altersklassenzweite mit 50:17 erreichten neue persönliche Bestzeiten über 10 km, und auch Stefan konnte in 39:57 trotz angezogener Handbremse in Hinblick auf seinen Marathon nächstes Wochenende seine persönliche Bestzeit egalisieren und ein weiteres Ausrufezeichen hinter die stark ansteigende Formkurve setzen. Das Aufgebot des LC Wolkersdorf komplettierten Daniel „BAD“, Alexander Fuß/Fuss/Füß und Herbert mit starken Zeiten jeweils unterhalb der 45-Minutenschwelle. Besonders erfreulich war auch der fünfte Platz, den wir uns in der Teamwertung sichern konnten.

Nach dem Strasshofer Lauf wurde abgerechnet, und im Zuge der geselligen Siegerehrung zeigte sich das Ausmaß unserer diesjährigen Ausbeute. Wir konnten uns sowohl mannschaftlich als auch individuell stärker denn je präsentieren und mit Vinzents Sieg in der Gesamtwertung der Herren einen kleinen Platz in den Annalen des Laufcups sichern. Daneben mischten wir auch in den Altersklassen kräftig mit, dank Claudia mit dem zweiten Platz in der Klasse W35 und Oberboss Stefan, der überraschend noch den dritten Platz in der allgemeinen Klasse holte. Stark konnte auch unser mit einem Gemüsekistl prämierter Vielläufer Herbert abschneiden, er verpasste mit Platz 5 in der Klasse M50 nur knapp das Podest, ebenso wie Alexander, der in der allgemeinen Klasse gleich hinter Stefan Vierter wurde.

Ergebnisse Strasshof
Gesamtwertung Weinviertler Laufcup

Unser Team in Strasshof
Quelle: Hans Newetschny (newetschny.com)
Gemeinsames Auslaufen nach getaner Arbeit
Siegerehrung der Gesamtwertung des Weinviertler Laufcups
Siegerehrung der Klasse M-AK des Weinviertler Laufcups mit dunkel- und neongrün am Podest
Quelle: Hans Newetschny (newetschny.com)
Siegerinnenehrung der Klasse W35 des Weinviertler Laufcups
Stolze Ausbeute eines Abends in Strasshof